11. Jänner / January, 11th

Ergebnisse von Tag 1 / Results Day 1

 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite - hier gibt es laufend News und Updates.
We´re looking forward if you visit our Facebook-Fansite - you can find a lot of news and updates.

Facebook-Page

Graz:

Floorball

Das Floorball-Turnier der Special Olympics Pre-Games wurde in der Bluebox in Graz eröffnet. 14 Mannschaften kämpfen um olympische Medaillen. Bereits im ersten Spiel präsentierten sich die Mannschaft von Special Olympics Finland gegen Team Mosaik 1+2 in absoluter Torlaune. Die Finnen gingen bereits nach zehn Sekunden mit 1:0 in Führung. Gegenüber den Österreichern erwies sich die finnische Mannschaft als haushoch überlegen und gewann schlussendlich verdient mit 8:0.

Das Special Olympics Team Salzburg traf im ersten Spiel auf Special Olympics Czech Republic. Die Tschechen sollten sich im Laufe des Divisionings neben Finnland als stärkste Mannschaft erweisen. Beide Mannschaften stellten auch die punktestärksten Spieler.

Der Sportunion Dornau und der NMS Pestalozzi reichten die offiziellen Special Olympics Pre-Games-Maskottchen Lara und Luis nicht aus. Beide Mannschaften wurden zusätzlich von ihren eigenen Maskottchen angefeuert. „Dorni“ klatschte für die Sportunion Dornau, „Lozzi“ feuerte die NMS Pestalozzi an.

 

Stocksport

Die ersten Stocksport- Bewerbe (Ziel- und Lattenschießen) starteten Montag Früh mit 214 Athleten aus 3 Nationen. Die Volunteers trafen bereits in der Früh auf äußerst motivierte und bestgelaunte Sportler, die, trotz langer Spieldauer und kurzer Nacht von gestern, mit vollster Begeisterung auf den Start der Bewerbe warteten. Die gute Stimmung aufgrund der ereignisreichen Eröffnungsfeier überwiegt und der Gedanke „Dabei sein ist alles“ steht im Vordergrund.

Einer der Sportler ist Peter Brandstätter mit der Startnummer 8 (Caritas St. Pius), der aktuell unter den Top 3 der Kategorie 1 im Stockschießen ist. Er war bereits bei einigen Olympischen Spielen sehr aktiv, unter anderem holte er 2011 in Athen zweimal Silber.

Ein weiterer Sportler, Laurent Reding aus Luxemburg nahm mit seinem Betreuer Jerry Garson eine Anreise von 960km (12h) in Kauf, um bei den Pre-Games in Graz zu glänzen.

Das hoch motivierte Team aus Deutschland mit den Athleten Lukas Rudingshofer (Startnummer 204), Stefan Ziegler (205), Uli Zimmermann (206) sowie Maximilian Dietl (203), unter der Leitung der Coaches Michael Taubmann und Hannes Konopka (Lebensgemeinschaft Münzighof, Bayern) ist zum ersten Mal bei den internationalen Stocksport- Wettbewerben am Start. Sie erzielten jedoch bereits bei den deutschen nationalen Special Olympics im Vorjahr Gold.

Gerhard Kathofer mit der Startnummer 110 (Diakoniewerk Wartberg, Oberösterreich) feierte im Zuge der Pre-Games seinen 53. Geburtstag und begeisterte mit tollen Ergebnissen auf der Bahn.

 

Eisschnelllauf

Die ersten Eisschnelllauf-Bewerbe der Special Olympics Pre-Games 2016 starteten heute in der Eishalle Liebenau. Alle Sportler waren höchstmotiviert bei der Sache und versprühten ab der ersten Sekunde pure Vorfreude auf die kommenden Bewerbe. 

Besonders zu erwähnen ist dabei das Team Landesschule Jupident aus Vorarlberg: Sie sind dieses Jahr zum ersten Mal in den Bewerben Eisschnelllauf der Special Olympics World Winter Games vertreten (davor Schneeschuhlauf) und haben im Oktober 2015 intensiv 2 mal wöchentlich, für die Bewerbe der Pre - Games zu trainieren begonnen. Dabei konnten 6 der insgesamt 11 Athleten, zu Beginn des Trainings, noch keinen Schritt mit Eislaufschuhen laufen. Heute können alle frei laufen, wenngleich ein Teilnehmer aus Krankheitsgründen leider nicht bei den Bewerben dabei sein kann. Moralische Unterstützung erhalten sie von 4 Betreuern und einem Elternteil, welche sie bei ihren Bewerben kräftig anfeuern. 

Eine persönliche Höchstleistung haben heute die beiden Sportler Rockenbach Aparicio Giovanni (Nr.18)  und Karlsi Enes (Nr.16) geleistet. Beide konnten bis kurz vor den Pre-Games nur mit anhalten an der Bande fahren, die Bewerbe heute haben beide ohne anhalten absolviert! Ihre Trainer waren von der Leistung begeistert. 

Auch der Jüngste aus dem Team (Nico Allgäuer, 10 Jahre), fährt seit ca. einem Jahr auf Eis und geht in den Bewerben über 25m und 50m an den Start. Bei den Sommer Olympic Games ist das gesamte Team in den Disziplinen Schlagball und Laufen vertreten.

Jordanien ist mit nur 2 Athleten bei den Pre-Games dabei (Nr. 26 Ibrahim Abu-Zahra, Rima und Nr. 27 Muhannad Alkhateeb, Esraá). Beide starten ebenfalls zum ersten Mal im Eisschnelllauf. Sie und ihr Trainer freuen sich schon sehr auf die Spiele 2017.

 

 

Floorball

The Floorball tournament of Special Olympics Pre-Games was opened in the Bluebox in Graz. 14 teams fought for the olympic medals. Already in the first match the teams of Special Olympics Finland and Team Mosaik 1+2 presented themselves with a goal-mood. The finnish team took already after 10 seconds the lead with 1:0. The Finns were opposite Austria very superior and won in the end with 8:0.

The Special Olympic Team Salzburg met in the first round with Special Olympics Czech Republic. The Czechs appeared next to the Finns as the strongest team of the divisionings. In both teams were also the players with the most goals found.

The official Special Olympic Pre-Games maskots Lara and Luis werent enough for the Sportunion Dornau and NMS Pestalozzi. Both teams were additionally supported from their own mascots. „Dorni“ claped for Sportunion Dornau and „Lozzi“ cheered for NMS Pestalozzi.

 

Stick Shooting

The first Stick Shooting competitions started on Monday morning with 214 Athletes from 3 nations. The volunteers met already in the morning strong motivated and cheerful athletes, who waited with big enthousiasm for the start of the competitions, although the playtime long was and the last night short. The good atmosphere due to the eventful opening ceremony outweights and the thought of „being there is everything“ stands in the foreground.

One of the athletes is Peter Brandstätter with starting number 8 (Caritas St. Pius), who is currently under the Top 3 of category 1 in Stick Shooting. He already took part in some Olympic Games and won 2011 in Athens two silver medals.

Another athlete, Laurent Reding from Luxemburg and his coach Jerry Garson put up with an 12 hours ride (960km) in order to shine in the Pre-Games in Graz.

The strong motivated team from Germany with the athletes Lukas Rudingshofer (starting number 204), Stefan Ziegler (205), Uli Zimmermann (206) and Maximilian Dietl (203), under the leadership of the coaches Michael Taubmann und Hannes Konopka (Lebensgemeinschaft Münzighof, Bayern) participates for the first time in an international Stick Shooting competition. They achieved already in the German National Special Olympics previous year gold.

 

Speed Skating

The first Special Olympics Pre-Games speed skating competitions started on Monday in the Ice Hall Libenau. All athletes were strong motivated and sent up anticipation for the upcoming competitions from the first seconds.

Especially worth mentioning is the Team Landesschule Jupident from Vorarlberg. They are this year for the first time in the competition of Speed Skating of the Special Olympics World Winter Games represented. In October 2015 they started to train intensively for the Pre-Games. 6 from 11 althletes didn´t have had a step with ice-skating shoes bevor. Today they are all able to run free, although one athlete wasn´t there due to an illness. They obtain moral support from 4 coaches and one family member, who were cheering for them during the competitions.

One personal high performance offered today Rockenbach Aparicio Giovanni (Nr.18)  and Karlsi Enes (Nr.16). Both could only ice skate by holding the bar until short time bevor the Pre-Games. The competions today finished both without holding. Their coaches are enthousiastic from their performance.

Also the youngest of the team Nico Allgäuer (10 years) is since one year ice skating and participates in the competitions of 25m and 50m. In the Summer Olympic Games is the total team in the disciplines rounders and running represented.

Jordan is with only two athletes in the Pre-Games (Nr. 26 26 Ibrahim Abu-Zahra, Rima and Nr. 27 Muhannad Alkhateeb, Esraá). Both are also starting for the first time in Speed Skating. She and her coach are looking forward to the Games on 2017.

 

 

Schladming/Ramsau:

Bei den alpinen Bewerben ging´s gleich am ersten Tag so richtig zur Sache. Die kleine, aber feine belgische Delegation etwa trat hoch motiviert an und Carlier D´oleigne brachte die Stimmung seines sympathischen Teams auf den Punkt: "Ich bin hier um gut Ski zu fahren, Spaß zu haben und alles zu geben!“

It was already a tough first day for the alpine competitors. The small but nice Belgian delegation was highly motivated and Carlier D’oleigne explained his team’s mood accurately: “I am here to ski well, have fun and give everything!”

 

Im Langlaufstadion spielten sich unglaubliche Szenen ab. Rosi Mittermeier ("Ja, ich heiße so wie die Skifahrerin") war bereits bei den alpinen Skibewerben in Südkorea dabei und startete in der Ramsau im Langlauf. Sie war etwas unzufrieden mit ihrer Leistung, da sie leider öfter gestürzt ist. „Ich habe mich immer wieder hoch gekämpft und zum Schluss noch einmal alles über die Ziellinie riskiert!“ Sie wird auch über die 500 und 1500m am Start stehen. „Komm i jetzt ins Internet?“ fragte sie uns am Schluss mit einem verschmitzten Lächeln.

Amazing scenes took place at the cross country stadium. Rosi Mittermeier, who already competed at the alpine events in South Korea and contested as a cross country athlete in Ramsau: “Yes, I got the same name the ski athlete has.” She wasn’t quite satisfied with her performance, because unfortunately she fell several times. “I fought every time to get up again and risked everything at the finish line!” She will also compete in the 500 and 1500m events. “Will I be posted online now?” she asks smiling mischievously...

 

Auf eine Medaille hofft Ingo Troppauer aus Salzburg: "Ich bin gestürzt, aber wieder aufgestanden und habe weiter gekämpft mit einer echten Aufholjagd", erzählt er gut gelaunt.

Ingo Troppauer from Salzburg is also hoping to win a medal” I fell, but I got up again, fought on and had a real comeback”, he happily explains.

 

Volunteer Hans-Peter Hochmeister ist mit Angelina, Tim und Gary vom HQ Washington im Bus gefahren. Tim war auch schon 1993 in Schladming. Ihm ist aufgefallen, dass sich Schladming sehr gut entwickelt hat. Vor allem die Infrastruktur im Planai Stadion. De la Tour aus Kärnten ist mit ihrem Trainer Jonas unterwegs. Die beiden Abenteurer waren heute schon ganz oben auf dem Berg und auf den Steilhängen unterwegs!

 

Auch bei den Snowboardern hat sich schon viel getan. Christian Pohler aus Deutschland ist eine echte Sportskanone: Er war 2015 in L.A. bei den Sommerspielen im Rollerskating dabei, spielt auch Basketball und ist im Schützenverein. Heuer ist er im Snowboard-Bewerb am Start, schließlich fährt er schon 10 Jahre: „Sport macht Spaß!“

Die Sportler gehen alle top vorbereitet an den Start und die große Vorfreude ist ihnen ins Gesicht geschrieben. Die Mitglieder des Sport Club Activity aus Niederösterreich sind große Fans der Special Olympics. Sie sind schon oft dabei gewesen, sogar in Amerika. Sie beschreiben die Pre-Games mit „Zusammengehörigkeit“!

Abseits der Pisten…

Kräftig Werbung für die Pre-Games macht Ikades aus Vorarlberg abseits des Renngeschehens!! Die charmante Truppe lässt Luftballons steigen. Darüber hinaus hat Global Messenger Johanna Pramstaller (285) hatte heute einen erfolgreichen Start: „Der Lauf war der Hammer und ich hab Vollgas gegeben!“

Firm promotion for the pre-games is made by Ikades from Vorarlberg next to the racetrack. The charming troop let fly balloons.Beyond all Global Messenger Johanna Pramstaller (285) had an triumphant start: „The run was great and I ran at full speed!“

 

Im congress

Hohen Besuch hatten wir im Mediacenter von ORF-Legende und Special-Olympics-Urgestein Dr. Günther Ziesel. Er erkundigte sich nach dem Geschehen und den Abläufen. Bevor er zu den Bewerben in die Ramsau fuhr, konnten wir ihn für ein Gespräch mit den Schülern des BORG Radstadt begeistern. Er stand ihnen bereitwillig Rede und Antwort zu allem rund um Special Olympics!

The media center had a high attendant, namely High the ORF-legend Dr. Günther Ziesl. He inquired for the incidents and processes, before he was going to the competitions in Ramsau, we could inspire him for an interview with scholars from BORG Radstadt. He answered willingly to every question about Special Olympics!

Austria 2017 Dots Full Width Background