Alle Infos für Medienvertreter

Vielen Dank, dass Sie sich für die Pre-Games 2016 in Graz, Schladming und Ramsau akkreditiert haben. Hier sind die wichtigsten Informationen auf einen Blick zusammengefasst:

 

Zeitpläne:

Hier können Sie sich die Zeitpläne downloaden: Sportbewerbe und Siegerehrung

 

Akkreditierung:

Sollten Sie Ihre Akkreditierung noch nicht besitzen, können Sie diese an folgenden Stellen abholen:

Graz: am 10. Jänner im Hotel Novapark (Fischeraustraße 22, 8051 Graz, von 9 bis 13 Uhr), ab 11. Jänner in der Helmut List Halle (Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz, beim Infopoint im Foyer)

Schladming: congress Schladming (Europaplatz 800, 8970 Schladming), ab 10. Jänner täglich von 9 bis 16 Uhr

Mit der Akkreditierung haben Sie nicht nur Zugang zu allen Sportstätten, sondern dürfen auch die Öffentlichen Verkehrsmittel in Graz sowie den Skibus in Schladming kostenlos benützen (keine Freifahrt für den Skibus in die Ramsau).

 

Eröffnungsfeier:

Fotografen und Kameraleute dürfen während der Eröffnungsfeier im WM-Stadion Planai direkt vor der Bühne stehen, alle anderen Medienvertreter finden im Zuschauerbereich genügend Platz.

 

Die Venues im Überblick:

Schladming:

congress (Europaplatz 800, 8970 Schladming): MATP und Siegerehrungen (Ski Alpin, MATP) sowie Media Center

Piste 32 (Sepp-Walcher-Abfahrt, Rohrmoosstraße 208, 8971 Schladming): Ski Alpin und Snowboard, wobei die Snowboardrennen etwas unterhalb der Piste 32 bei den Schwaiger-Liften (Hotel Schwaigerhof, Schwaigerweg 19, 8971 Schladming) stattfinden.

Ramsau:

WM-Stadion (Ramsau 350, 8972 Ramsau am Dachstein): Ski Nordisch und Schneeschuhlauf, wobei alle Wettkämpfe direkt im Langlaufzentrum durchgeführt werden, bis auf Schneeschuhlauf 200 m, 400 m und 800 m, die am Fuße der Sprungschanze stattfinden.

Graz:

Helmut List Halle (Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz): Stocksport

Eishalle Liebenau (Zoisweg 4, 8041 Graz): Eisschnelllauf und Eiskunstlauf

Bluebox HIB Liebenau (Kadettengasse 19, 8041 Graz): Floorball

 

Übersichtspläne:

Unter diesem Link finden Sie zwei Übersichtspläne für die Austragungsorte Schladming/Ramsau und Graz

Schladming/Ramsau: https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=zZX1_R6W4YJI.knwyOzuYfpu0

Graz: https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=zZX1_R6W4YJI.kJBujSwZmnD8

 

Arbeitsplätze:

Schladming: Im congress ist im ersten Stock ein Media Center eingerichtet, das Sie von 10. bis 14. Jänner (9 bis 20 Uhr) nützen können.

Ramsau: Im Ramsau-Veranstaltungszentrum direkt neben dem Langlaufzentrum ist ebenso ein kleiner Bereich für Journalisten vorhanden.

Graz: In der Helmut List Halle ist im ersten Stock ein kleiner Arbeitsraum eingerichtet, den Sie für Ihre Tätigkeiten nützen können. In der Eishalle Liebenau finden Sie kleine Arbeitsmöglichkeiten im VIP-Klub, in der Bluebox ist der Buffetbereich mit W-Lan ausgestattet.

 

Teilnehmer:

Mehr als 1000 Athleten aus 21 Nationen nehmen an den Pre-Games teil. Hier finden Sie alle Teilnehmer zum Downloaden:

Alpine Skiing

Snowboarding

Ski Nordisch/Cross-Country Skiing

Schneeschuhlauf/Snowshoeing

Eisschnelllauf/ Speed Skating

Eiskunstlauf/Figure Skating

Floorball

Stocksport/Stick Shooting

MATP (Motor Activity Training Program)

 

Ergebnisse:

Aktuelle Ergebnisse von den Wettkämpfen finden Sie täglich auf der Startseite von www.austria2017.org!

 

Regelwerke der Disziplinen:

Für folgende Sportarten können Sie sich das Regelwerk und die Bestimmungen runterladen:

Alpine Skiing

Snowboarding

Ski Nordisch/Cross-Country Skiing

Schneeschuhlauf/Snowshoeing

Eisschnelllauf/Speed Skating

Eiskunstlauf/Figure Skating

Floorball

Stocksport/Stick Shooting

 

Info zu Divisionings:

Das Special-Olympics-Konzept ermöglicht Athleten aller Leistungsstufen faire und spannende Wettbewerbe. Es gibt Wettbewerbe in verschiedenen Leistungsgruppen. Die Wettkämpfe sind so strukturiert, dass die Athleten in einer homogenen Leistungsgruppe nur gegen Athleten mit einem vergleichbaren Leistungsniveau antreten. Die Zusammenstellung der Leistungsgruppe (Divisioning) erfolgt anhand der vor Ort erbrachten Vorleistungen, die jeweils am ersten Wettbewerbstag der Sportarten überprüft werden. Sieger und Platzierungen werden für jede einzelne Leistungsgruppe ermittelt. Der Leistungsunterschied innerhalb der Gruppe soll nicht mehr als 15% (Empfehlung) betragen. Die homogenen Leistungsgruppen sollten mindestens drei, maximal acht Athleten umfassen.

 

Richtiges Wording:

Berichterstattung im Rahmen von Special Olympics benötigt besondere Aufmerksamkeit und vor allem die richtige Wortwahl. Viele Begriffe hinterlassen sehr oft negative Eindrücke. Zum Beispiel vermeiden wir es, von „Behinderten“ zu sprechen, sondern wählen vielmehr das Wort „beeinträchtigt“. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihrer Berichterstattung daher von „intellektuell beeinträchtigten Menschen/Sportlern/Personen“ sprechen und schreiben!

Wichtige Unterlagen in puncto Ausdrucks- und Schreibweisen können Sie sich hier downloaden:

Overview Special Olympics

Fact Sheet Intellectual Disability

Fact Sheet Did you know

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background