Beeindruckende Siegerehrungspodeste

Ein besonders emotionales Erlebnis im Rahmen der Special Olympics World Winter Games 2017 werden die Siegerehrungen sein. Bei den Spielen wird es rund 1000 Siegerehrungen in Graz, Schladming und Ramsau geben! Umso wichtiger war dem OK-Team daher, ganz spezielle Siegerehrungspodeste entwerfen zu lassen, die den Sportlern eine würdige und unvergessliche Siegerehrung bereiten. Und so wurde gemeinsam mit proHolz Steiermark die Idee geboren, einen Design-Wettbewerb mit der HTBLA Hallstatt zu veranstalten.

Die Schulklasse 3aHIHR der HTBLA Hallstatt (Höhere Technische Lehranstalt für Innenarchitektur und Holztechnologien) hat sich unter der Betreuung von Mag. Georg Hochleitner und DI Bernhard Schlömicher intensiv mit der Gestaltung der Siegerehrungspodeste beschäftigt und mehrere Projektideen entwickelt. Diese wurden am 27. April offiziell vorgestellt, eine achtköpfige Jury ermittelte danach die Sieger.

Es waren neun großartige Ideen und Konzepte, die die 22 Schüler präsentierten. Die Entscheidung, wie die Siegerehrungspodeste im März 2017 aussehen sollen, fiel der Jury alles andere als leicht. Am Ende setzten sich Julia Feischl und Christine Lehner mit ihrem Modell durch. Wir gratulieren herzlich!



In der Jury saßen:
Dr. Peter Piffl-Percevic (ÖVP-Gemeinderat der Stadt Graz)
Christian Prates (ORF Steiermark)
Martin Link (Österreich)
Marcus Stoimaier (WOCHE Graz)
Franz Pammer (GEPA pictures)
Markus Pichler (GF Austria 2017)
Dale Shumanski und Ernst Summer (OK-Team Austria 2017)



Info zur HTBLA Hallstatt (HÖHERE TECHNISCHE LEHRANSTALT FÜR INNENARCHITEKTUR UND HOLZTECHNOLOGIEN)

Schwerpunkte sind:
- Entwerfen und Planen von Möbel und Innenräumen.
- Konstruieren von Bauteilen wie Fenster, Türen, Stiegen, ...
- Erwerb praktischer Kenntnisse und Fertigkeiten
- Gewandtheit in der Benutzung & Handhabung von CNC-Maschinen


Der Ausbildungsschwerpunkt Innenarchitektur und Holztechnologien vermittelt umfassende Kenntnisse über den Entwurf, die Gestaltung und Ausführung von Innenräumen verschiedenster Nutzung wie z. B. Wohnungen, Gaststätten, Geschäfte, Banken, Büros etc., sowie über Möbeldesign, Fertigung und Präsentation von Werkstücken mit innenarchitektonischem Bezug, unter Anwendung zeitgemäßer Techniken und Fertigungsmethoden im Rahmen der einschlägigen Gesetze und Normen, jedoch auch solche über Betriebsführung und - organisation . Darüber hinaus wird eine Fachausbildung mit weitreichenden Kenntnissen in Gebäudetechnologie, Hochbaukonstruktionen, CAD-Anwendung sowie in Farb- Formen -und Stilkunde erarbeitet.

 

 

Markus Pichler (GF Austria 2017), Philipp Strauss (Lebenshilfe GUV-Schulbuffet Köflach), GR Dr. Peter Piffl-Percevic, Christine Lehner, Julia Feischl, Architekt DI Bernhard Schlömicher; Foto: GEPA pictures/Special Olympics

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background