Weltpremiere bei der Eröffnungsfeier der Special Olympics World Winter Games

Es wird ein Riesenfest mit vielen Highlights wie dem Auftritt des zweifachen Grammy-Gewinners Jason Mraz, dem Einmarsch der Athleten aus allen Nationen sowie dem Entzünden der „Flamme der Hoffnung“ – und auch eine Weltpremiere ist mit dabei: Helene Fischer wird nämlich bei der großen Eröffnungsfeier am kommenden Samstag in Schladming (ab 18.55 Uhr in ORF Sport+) den Special-Olympics-Song mit dem Titel „Fighter“ uraufführen. Lassen Sie sich überraschen – es wird ein Hit!

 

Kurzübersicht über den Ablauf der Eröffnungszeremonie:

  • Die Eröffnung beginnt mit einer Skishow mit LED-Anzügen auf dem Zielhang der Planai

  • Tänzerin Maria Naber (Dance Company Ich bin O.K.) und das Fabelwesen Dundu betreten die Bühne und interagieren mit dem Publikum

  • Glöckler, Blasmusikanten und Tänzer erscheinen auf der Bühne

  • Um ca. 19.20 Uhr beginnt der Einmarsch der Delegationen, begleitet von prominenten Paten

  • Rose May Alaba performt den Coca-Cola Unified Song

  • Steirisches Kulturprogramm mit Musikanten und Perchten

  • Um ca. 20.15 Uhr tritt Helene Fischer auf: Weltpremiere der offiziellen Hymne für die Special Olympics World Winter Games 2017

  • Ansprache von SOÖ-Präsident Jürgen Winter

  • A tribute to Hermann Kröll (Videoeinspielung)

  • um ca. 20.30 Uhr zieht die Special-Olympics-Flagge mit sechs prominenten Fahnenträgern ein: Marlies und Benni Raich, Alexander Pointner, Mario Stecher, Trixi Schuba und Michael Tritscher)

  • Anna Maria Kaufmann singt die Europa-Hymne

  • SO-Chairman Timothy Shriver begrüßt die Global Messenger auf der Bühne

  • Um ca. 20.40 Uhr spricht Renate Götschl gemeinsam mit einem Athleten den Olympischen Eid

  • Auftritt Vereinigung Wiener Staatsopernballett

  • Um ca. 21 Uhr: Einzug der Fackel in das Stadion, SO-Athlet Siegfried Mayr entzündet das Olympische Feuer

  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen eröffnet die World Winter Games 2017

  • Zum Abschluss kommen alle Tänzer und Musikanten auf die Bühne und Helene Fischer singt „What a wonderful world“

  • Jason Mraz singt „I'm yours“ und „I won't give up“ gemeinsam mit Grace VanderWaal

 

Die Eröffnungsfeier wird live in ORF Sport+ übertragen (ab 18.55 Uhr), außerhalb von Österreich sorgt ESPN auf diversen Kanälen für die weltweite Übertragung (siehe http://www.austria2017.org/de/games-2017/das-programm

Bereits vor der Eröffnungsfeier wird im congress Schladming die Pre-Opening Reception mit vielen Ehrengästen abgehalten. Dafür wird bei der „Audi-Parade“ ab 16 Uhr ein roter Teppich ausgebreitet, auf dem die Gäste in den congress schreiten werden.

  

Ein Auszug aus der Gästeliste: 

Timothy Shriver (Chairman SOI), Mary Davis (CEO SOI), Donna de Varona (Schwimm-Olympiasiegerin), Michelle Kwan (Olympiamedaillengewinnerin), Angelo Moratti (Vice Chairman SOI), Samuel Perkins (Olympiasieger), Jason Mraz (Grammy-Gewinner), Prinzessin Nora von Liechtenstein, Erzherzog Guillaume von Luxemburg, Minister Hans Peter Doskozil, Minister Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer, Bgm. Siegfried Nagl (Bürgermeister Stadt Graz), die Bischöfe Wilhelm Krautwaschl und Alois Schwarz, Christian Purrer, Martin Graf (beide Energie Steiermark), Thomas Beran, Gregor Waidacher, Wilfried Weitgasser (alle Porsche Austria), Hartwig Löger, Johannes Rumpl (Uniqa), Klaus Eberhartinger (Entertainer), Fritz Kristoferitsch (Bandleader-Edlseer), Heather Mills, die ÖSV-Skifahrer Conny Hütter und Christian Walder, die ehemaligen Skistars Renate Götschl, Benjamin und Marlies Raich, Michael Tritscher, Peter Wirnsberger, Reinfried Herbst, Marco Büchel, Alexander Pointner, die Olympiasieger Trixi Schuba, Emese Hunyady und Harry Winkler, Bundesliga-Präsident Hans Rinner u. v. m.

 

Special Olympics begeistert überall

In Schladming, Graz und in der Ramsau am Dachstein ist es unübersehbar: Die Special Olympics World Winter Games sind in der Steiermark angekommen! Die angereisten Athleten, Betreuer und Familien aus den 107 Nationen bieten nicht nur ein kunterbuntes Bild, sie haben sich an ihren jeweiligen Quartieren auch schon bestens eingelebt und wurden überall herzlichst empfangen. Bereits bei den ersten Trainings vor Bewerben feuerten Hunderte Zuschauer, darunter auch ganz viele Schüler, die Athleten an.

Generell darf die Stimmung getrost als einzigartig bezeichnet werden. Denn das Motto der Spiele „Heartbeat for the world“ ist mehr als spürbar. Es ist ein Fest der Freude, des Respekts, der Begegnung und des Miteinanders. Das ist nicht nur eine Floskel, wie von vielen Seiten bestätigt wird. „In Graz herrscht eine ganz eigene, wundervolle Stimmung, wie ich sie noch nie zuvor erlebt habe“, meinte beispielsweise ein Zaungast des Torch Runs, der die Flamme der Hoffnung unter tosendem Beifall in die steirische Landeshauptstadt brachte.

Auch im Organisationskomitee ist die Euphorie ungebrochen – und das, obwohl quasi rund um die Uhr gearbeitet wird. „Es ist einfach schön zu sehen, dass sich unsere Gäste aus aller Welt wohlfühlen und einen Riesenspaß haben – alleine dafür lohnt sich die Arbeit. Mit der Eröffnungsfeier steigt am Samstag der erste große emotionale Höhepunkt, der unseren Teilnehmern wohl ewig in Erinnerung bleiben wird. Wir freuen uns jedenfalls sehr darauf“, sagt Markus Pichler, Geschäftsführer der Weltwinterspiele 2017.

 

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background