Trinidad und Tobago

Der karibische Inselstaat Trinidad und Tobago wird mit 16 Floor Hockey Spielern, zehn männlichen und sechs weiblichen, an den Special Olympics World Winter Games in Österreich im März 2017 teilnehmen. „Wir erwarten uns gut geführte Spiele, angemessene Unterkünfte und Transporte zu den Wettkampfstätten sowie Einhaltung der Special Olympics Regeln“, sagt Candilla Berment-Harper, Leiterin der Delegation des Karibikstaates. Die 16 Teilnehmer möchten erfolgreich sein, neue Freundschaften schließen, das fast 9.000 Kilometer entfernte Österreich erkunden und hoffentlich auch Medaillen gewinnen. Unterstützung bekommen die Athleten dabei von vier Trainern, zwei Funktionären und vermutlich zwei oder drei Verwandten. „Die Reise nach Österreich ist sehr teuer“, erklärt Berment-Harper.

Die Floor Hockey Mannschaft von Trinidad trainiert seit 2015 regelmäßig am Wochenende für die Spiele. „Wir haben nach unserer heimischen Floor Hockey Meisterschaft aus einer langen Athleten-Liste den finalen Kader erstellt“, erläutert Berment-Harper das Auswahlverfahren für die nationale Floor Hockey Mannschaft. Niemand im Team war bisher in Österreich. „Nur unser HOD-Assistenst begleitete die Mannschaft 1993 als Trainer zu den Spielen in Salzburg, aber für mich wird es der erste Besuch in Österreich sein“, fügt Candilla hinzu.

 

von Patrick Kaiser (FH Joanneum)

 

Infos zu den Athleten aus Trinidad und Tobago

 

 
 
 
Austria 2017 Dots Full Width Background