Graz

 

Österreichs zweitgrößte Stadt ist reich an Geschichte und gleichzeitig eine Stadt voll modernem Leben. Es wäre nicht übertrieben, Graz als Stadt der Gegensätze zu bezeichnen: Architektonische Zeitzeugen aus der mehr als 850-jährigen Geschichte der Stadt wie das Landhaus, welches auch das Landeszeughaus mit mehr als 30.000 Waffen und Rüstungen beherbergt, der Dom und das Mausoleum, Schloss Eggenberg und die Grazer Burg mit der Doppelwendeltreppe bilden eine einzigartige Harmonie mit modernsten Gebäuden von international renommierten Architekten und solchen der Grazer Schule, wie zum Beispiel Kunsthaus, Joanneumsviertel, MUMUTH oder die Gewächshäuser im Botanischen Garten.

Aber die Gegensätze gelten natürlich nicht nur für Gebäude: Die styriarte im Juni widmet sich alljährlich der Klassik, während sich der steirische herbst ganz der Avantgarde verschrieben hat.

Drei Universitäten, größte mittelalterliche Altstadt Europas (UNESCO Weltkulturerbe), rege Kabarett- und Kleinkunstszene, hervorragende Gastronomie, Spielcasino, Grazer Messe und vieles mehr.

Eines der bedeutendsten Jahre der jüngeren Vergangenheit war für Graz zweifellos 2003: Graz wurde von den Kulturministern der EU zur "Kulturhauptstadt Europas 2003" ernannt und konnte mit einem bunten und vielfältigen Programm Gäste aus aller Welt anziehen und für einen nachhaltigen Erfolg sorgen. Graz hat als Kulturhauptstadt seinen Platz auf der Landkarte zurückerobert und wir seither wieder in einem Atemzug mit Wien und Salzburg genannt.

Graz barrierefrei erleben

Graz als Stadt der Menschenrechte hat hohes Interesse daran, dass Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung ein qualitätvolles Leben führen können. Die Absenkung von Gehsteigen, Akustikampeln oder behindertengerechte WC-Anlagen sind nur einige der Projekte, die die Stadt barrierefrei machen sollen. Mit der Beauftragtenstelle für Menschen mit Behinderung wurde eine Serviceinstitution für Fragen jeglicher Art geschaffen. Auch im Bereich der Beschäftigung kann sich die Murmetropole sehen lassen: Rund 500 GrazerInnen mit Behinderung haben ihren Arbeitsplatz in der Stadt – eine Zahl, mit der Graz österreichweit im Spitzenfeld liegt.

Weiterführende Informationen zur Barrierefreiheit in Graz:

Austria 2017 Dots Full Width Background